Aktuelles

Die Ferien sind zu Ende - die WerkBude ist wieder geöffnet

Die WerkBude hat ihre Sommerpause beendet und bietet in den Räumen der ehemaligen Matthias-Claudius-Schule in  Oesterweg wieder Aktivitäten an – Du kannst die Arbeit mit Holz und Metall lernen und natürlich Deine Deutschkenntnisse verbessern. 

Oder- wenn Du schon Erfahrung hast – kannst Du uns gerne bei unserer Arbeit unterstützen, wir suchen vor allem für den Holzbereich noch Anleiter. 

Wenn Du Interesse hast, dabei zu sein, melde Dich bei uns!

Natürlich müssen wir die geltenden Corona-Regeln einhalten. Weil die Inzidenz im Kreis Gütersloh über 35 liegt, gilt auch für die Werkbude die 3-G-Regel: Wenn Du zu uns kommen willst, musst Du entweder vollständig geimpft, genesen oder getestet sein. Der Test darf maximal 48 Stunden alt sein. Bei der Arbeit in den Innenräumen kann der Mindestabstand von 1,50 Meter nicht immer eingehalten werden – dann musst Du eine Maske tragen. Außerdem achten wir natürlich auf die weiteren Hygiene-Regeln wie häufiges Lüften und Händewaschen. Wir führen eine Anwesenheitsliste; dadurch können wir im Fall einer Infektion Kontaktpersonen nachverfolgen.

Unsere neuen Räumlichkeiten in der ehemaligen Galerie et

Die Stadt Versmold stellt die Räumlichkeiten der ehemaligen Galerie Et für die Arbeit der WerkBude zur Verfügung. Zur Zeit wird das Gebäude grundlegend renoviert; die Fertigstellung ist für September 2021 geplant. Dann können die Mitarbeiter und Teilnehmer der WerkBude die großzügigen Räume für die praktische Arbeit, Sprachunterricht und Geselligkeit nutzen.

Bisherige Projekte

Bogenbau - im Sommer 2021

Aus einem Lattenrost, Buchenholzresten und Maurerschnur wurden Sportgeräte zum Bogenschießen gebaut. Unter Anleitung eines Bogenschützen mit ausgeprägter Bastelerfahrung wurden die Bögen mit großem Erfolg gefertigt und ausprobiert.

Bau von Nistkästen

Wir wollen den Raupen ans Fell. Dem Hilferuf der Stadt nach Nistkästen sind wir gerne gefolgt. Um die unkontrollierte Vermehrung der Eichenprozessionsspinner zu beenden sollen Vögel als natürliche Fressfeinde die Arbeit übernehmen. Hierzu hat die WerkBude ca.50 Nistkästen für Vögel und Fledermäuse, von Teilnehmern und Anleitern gefertigt, übergeben.

Holztiere für den Kindergarten

Die Werkbude war bisher in unmittelbarer Nachbarschaft der Grundschule Oesterweg untergebracht. So entstand die Idee, von den Werkbude-Mitarbeitern acht Holztiere für die Schüler und Schülerinnen zum Spielen und Ausruhen fertigen zu lassen: jeweils zwei Pferde, Kühe, Dinos und Löwen. 

Insektenhotels

Das Projekt „Insektenhotel“ ist das Ergebnis eines Besuches der Klassen Pinguine und Detektive in der WerkBude mit dem Ziel, etwas über Werkzeuge zu erfahren. Hierbei wurde der Wunsch geäußert, doch selbst mal etwas zu machen. Da im Unterricht über Insekten gesprochen wurde, ist schnell die Idee mit den Insektenhotels entstanden. In kleinen Gruppen wurden von den Kindern, unter der Aufsicht von Teilnehmern der WerkBude, Löcher unterschiedlicher Größe mit Bohrmaschinen und Akuschraubern gebohrt. Alle Beteiligten hatten viel Spaß und möchten dies oder ähnliches gern wiederholen.